Bestandsaufnahme der Qualifizierungen und Schulungen für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und -lotsen in Hessen

Laufzeit

September 2015 bis August 2016

Hintergrund

Ehrenamtliche Integrationslotsinnen und -lotsen übernehmen eine Vielzahl an bedeutenden Aufgaben für die Etablierung einer Willkommens- und Anerkennungskultur vor Ort.

Sie unterstützen Menschen mit Migrationshintergrund dabei, Hemmschwellen zu überwinden und bürokratische Hürden zu meistern. Sie begleiten bspw. bei Ämter- und Behördengängen oder in Kindertagesstätten und Schulen. Dabei wirken sie als Mittler zwischen den Kulturen und Brückenbauer in die Aufnahmegesellschaft.

Die Qualifizierung von Integrationslotsinnen und -lotsen spielt dabei eine essentielle Rolle für die Vorbereitung der Ehrenamtlichen wie auch für ihre Unterstützung während ihrer Tätigkeit. Sie erhalten dabei fachliche ebenso wie rhetorische oder methodische Basiskenntnisse. 

Qualifizierung und Einsatz von Integrationslotsinnen und -lotsen werden vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration im Rahmen des Landesprogramms "WIR" gefördert.

Zielsetzung

Ziel der Bestandsaufnahme ist es, einen Überblick über Qualifizierungsansätze für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und -lotsen zu gewinnen, erfolgreiche Qualifizierungsansätze zu dokumentieren sowie die Einsatzbereiche der Integrationslotsinnen und -lotsen kennenzulernen. Dabei werden auch solche Maßnahmen in die Bestandsaufnahme aufgenommen, die unabhängig von einer Landesförderung durchgeführt werden.

Die Erkenntnisse und Ergebnisse dienen letztendlich dem qualitativen Ausbau und der Weiterentwicklung der ehrenamtlichen Arbeit in hessischen Kommunen und Kreisen und sollen dort unterstützend wirken.

Arbeitsweise

Träger der Integrationslotsenarbeit, kommunale Integrationsbeauftragte, lokale Anlaufstellen für bürgerschaftliche bzw. ehrenamtliche Arbeit sowie Freiwilligenagenturen in Hessen wurden angeschrieben und um die Übersendung von Curricula, Arbeitspapieren und modularen Konzepten zu den Qualifizierungen und Schulungen in ihrer Stadt bzw. in ihrem Kreis gebeten. Sie erhielten ferner einen kurzen Fragebogen, um nähere Angaben zu den Qualifizierungen und Schulungen zu erhalten.

Das schriftliche Material und die ergänzenden Angaben werden inhaltsanalytisch ausgewertet, interessante Fälle werden im Anschluss explorativ untersucht. Die Ergebnisse der Dokumenten- und Inhaltsanalyse der Qualifizierungs- und Schulungskonzepte sowie die Auswertung der explorativen Befragung dienen der Formulierung von Empfehlungen für die Weiterentwicklung von Qualifizierungs- und Schulungskonzepten für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und -lotsen.

Ergebnisse

Der Bericht mit den Ergebnissen und Empfehlungen kann hier eingesehen oder heruntergeladen werden.

Ansprechpartner

Dr. Jürgen Schumacher